157 Deutsche Schule Jerusalem

Exkursion & Masterentwurf
Deutsche Schule Jerusalem (Exkursion nach Israel vom 11.-18.04.2019)
 

Mit einer Auftaktexkursion nach Israel startet die entwerferische Auseinandersetzung mit dem Thema Deutsche Schule für Kinder im Kindergarten- bis Abschlussalter auf dem Gelände des Ölbergs in Jerusalem.

Das Auslandsschulwesen ist ein zentrales Element der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Deutsche Auslandsschulen sind Orte des interkulturellen Dialogs und als solche in besonderer Weise geeignet, Schülerinnen und Schüler verschiedener Kulturkreise auf eine gemeinsame Zukunft vorzubereiten. ( Auswärtiges Amt )

In Jerusalem, dort, wo die drei monotheistischen Weltreligionen direkt aufeinanderstoßen, soll eine interkulturelle und interreligiöse Schule entstehen, die ihre pädagogische Arbeit als einen Beitrag zur Überwindung von Konflikten und Gewalt und damit zu Toleranz und Frieden sieht.

Mit einer Auftaktexkursion nach Israel zu Semesterbeginn mit Fokus auf Tel Aviv und Jerusalem setzen wir uns mit der Architektur, Kultur, Geschichte und Politik des Landes auseinander. Dabei versuchen wir, den Ort aus verschiedenen Blickwinkeln aufzunehmen, um dessen Komplexität gerecht zu werden. Auch der Besuch unseres Grundstücks wird mit seinem weitreichenden Blick über die heiligen Stätten die Relevanz unserer Fragestellung nach nachhaltigen Konfliktlösungen klarlegen.

Diejenigen die Interesse haben, bitten wir, bis 30.01.2019 eine E-Mail an a.knoppek@tu-braunschweig.de zu schicken und am Donnerstag, den 31.10.2019 zu einem ersten Informationstreffen ins IDAS zu kommen.

Mit den bewilligten SQM-Mitteln und dem beantragten PROMOS-Stpendium versucht das IDAS, die Kosten für die Unterkünfte, den Nahverkehr und Eintritte zu übernehmen. Hin- und Rückflug liegen in der Organisation der Studierenden.

 
Informationsveranstaltung
Do., 31.01.2019
um 10:00 Uhr im IDAS
Exkursion nach Israel
11.04.2019 bis 18.04.2019
Betreuung
Alice Knoppek
Elizaveta Mosina